Party- und Event-Newsletter von Am Ende des Tages (AEDT) mit dem Rückblick auf die wichtigsten Veranstaltungen der vergangenen und dem Ausblick auf die besten anstehenden Ereignisse rund um das Nachtleben der Berliner Society.


2009-06-22
Premiere Transformers 2 mit Megan Fox, Hochzeit Boris Becker + Lilly, Wetten, dass auf Mallorca, Ray Ban Tech, Konzert Depeche Mode mit a-ha

Liebe Freunde der stilvollen Abendunterhaltung,

es gibt wieder 10 neue Galerien aus dem Berliner Gesellschaftsleben zu bewundern unter:

+++ http://www.am-ende-des-tages.de/ +++

Megan Fox, Michael Bay, Shia LaBeouf sowie Julia Dietze & Ross Anthony auf der "Transformers 2"-Premiere

14.06.09 | Es ist der größte Film, den das Traditionsstudio "Paramount Pictures" je produziert hat. Mit "Transformers -- die Rache" wurde ein gigantischer Actionfilm geschaffen, bei dem im Sekundentakt alles nur Erdenkliche in die Luft fliegt. Verantwortlich dafür zeichnet sich Krawumm-Spezialist Michael Bay, der auch schon bei "Armageddon" die Welt von einem Meteoriten zerstören lassen wollte. Diesmal sind es Teile von New York, eine Bibliothek und die Pyramiden, die bei dem Kampf gegen Gut und Böse mit den maschinenartigen Wesen aus dem Weltall alias Aliens dran glauben müssen. "Wir haben die größte Bombe der Filmgeschichte, die in unmittelbarer Nähe der Schauspieler explodiert ist, in Kairo gezündet", sagte Bay stolz bei der Pressekonferenz, während alle Journalisten nur Megan Fox anhimmelten. Die wiederum guckt ihre eigenen Filme nicht gern, fährt privat ein Auto mit viel Plüsch und ist sonst eher wortkarg -- dafür aber schön anzusehen.

So auch am Roten Teppich, auf dem die 23-jährige mit einem Hauch von Textil auf der Haut eine Vielzahl ihrer Tattoos zeigend gegen 19 Uhr auftrat. Shia LaBeouf und Bay eher nur Statisten schritten gemeinsam mit ihr in den Kinosaal und verschwanden dann schnell ins Borchardt. Alle Gäste konnten währenddessen 2 1/2 Stunden "Bayham" bewundern, oder nur den Kopf über einen Film ohne wirkliche Story schütteln, der in einigen Szenen wie ein Werbevideo für das amerikanische Militär mit all seinen neuen Waffen, Booten, Flugzeugen und in Zeitlupe vor dem Sonnenuntergang laufenden Offizieren wirkte.

Für die Aftershow-Party wurde das alte, jetzt den WMF-Club beherbergenden Fernmeldeamt gewählt, in dem es zur Unterhaltung breakende, in Silber angemalte Tänzer zu bewundern gab. Für die Musik wurde extra ein DJ aus Miami eingeflogen, der die Premierengäste zum Tanzen brachte. Darunter Michael Bay, der sich nicht in den VIP-Bereich setzen wollte und lieber durch die Räume lief, um alle Geladenen nach den Impressionen zu seinem Film zu fragen. Darunter: Ludger Pistor, Collien Fernandes (in Flohmarktoutfit), Werner Daehn, Minh-Khai Phan-Thi + Max Timm, Oliver Korittke + Louise von Düsterlohe, Cinema Bizarre, Annika Kipp mit Schwester Ariane, Hubertus Regout, Miriam Pede, Tino Mewes + Jytte-Merle Böhrnsen, Anastasia Zampounidis, Dieter Landuris, Maike von Bremen, Loulou von Brochwitz, Tobey Wilson, Kerstin Linnartz, Xenia Seeberg, Manuel Cortez, Jochen Schropp, Annique Delphine, Axel Schreiber, Alexander Granzow, Patrice Bouedibela, Alexandra Polzin, Julia Dietze mit Papa Mathias, Raul Richter + Bruder Ricardo, Daniel Zillmann + Schwester Alisa & Janina Stopper.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Michelle Hunziker in Bademontur, Otto Waalkes & Ashley Tisdale bei "Wetten, dass...?" aus Mallorca

13.06.09 | Ein Riesenerfolg für Moderator Thomas Gottschalk: Seine "Wetten, dass...?"-Sendung von der Lieblings-Urlaubsinsel der Deutschen sahen über 9 Millionen Menschen. Gesendet wurde aus der Stierkampfarena "Coliseo Balear" in der Inselhauptstadt Palma de Mallorca. Zuschauer vor Ort konnten das illustre Wettgeschehen auf traditionellen Steinbänken mit freier 360-Grad-Sicht auf die Bühne verfolgen. Es herrschte Cocktail-Laune auf Tommys Gästecouch mit einem gutgelaunten Otto Waalkes oder einem witzelndem Ralf Möller. Im Publikum herrschte rege Urlaubsstimmung: Nicht nur La-Ola-Wellen mit Otto ließ es sich bieten, auch Mitsingen bei Placido Domingo brachte die 9000 Gäste in Extase.

Vielleicht waren die Zuschauer vor Ort auch voller Freude, weil nicht mit sexuellen Reizen im Öffentlich-Rechtlichen gegeizt wurde: Fernsehschönheit Michelle Hunziker, die sich um ihren Wetteinsatz Synchronschwimmen drücken wollte, wurde vom Moderator kurzerhand in den Badeanzug gezwungen. Begründung: "Du hast dich lang genug gewehrt!" und später ließ er 25 Miss-Wahl-Gewinnerinnen in Hotpants und BHs in einer Reihe antreten -- letztere öffnete ein Medizinstudent dann mit Essstäbchen. Freizügigkeit genug, bis Miss Venezuela samt offenem BH zum Händeschütteln zu Placido Domingo zitiert wurde. Begleitet von Gottschalk und seinen Worten: "Ich halt ihn einfach zu!".

Genug Grund für die ganze Promi-Malle-Fraktion, bei der Aftershow-Party noch kräftig zu feiern. Mit den frisch Verliebten Verena Kerth + Manfred Krug, Ralf Möller, Wayne Carpendale + Annemarie Waynkross, Werner E. Klatten, Heino + Hannelore umzingelt von Judith + Mel, Nino de Angelo, Tamara Sedmak + Bruder, Sonya Kraus, Horst Lichter, Sabine Christiansen + Norbert Medus, Christoph Daum + Angelika Cramm, Germanys Next Topmodel Sara Nuru, Hardy Krüger Jr. & Katrin Fehringer.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Wild-feiernde Partygäste bei Orange Line in der tube Station mit DJ Dirk Dreyer & Susan Sideropoulos

13.06.09 | Am Samstag hieß es wieder House vom Feinsten bei der "Orange Line"-Veranstaltung in der Tube Station. DJ-Urgestein Dirk Dreyer an den Plattenspielern beschallte den großen Dancefloor. Der Mann, der schon 1991 im zarten Alter von 18 Jahren auflegte und einer der ersten Resident DJs im legendären Dorian Gray war, rockte die zahlreichen Gäste mit einem seiner heißbegehrten Sets. Unter den Feiernden auch eine Truppe von Frauen beim "Junggesellenabschied" mit Schleier und Kronen in den Haaren, sowie GZSZ-Darstellerin Susan Sideropoulos und Rainer Meifert.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Vernissage Gilbert & George / La Nuit Rosé in The Box / Michael Reagan stellt Ausstellung für Ronald Reagan vor

13.06.09 | Die beiden im Londoner East End wohnenden Starkünstler Gilbert & George eröffneten am Nachmittag ihre erste Einzelschau in Berlin seit 14 Jahren in der Galerie Arndt & Partner hinter dem Hamburger Bahnhof mit einer Auswahl von 20 Bildern aus ihrer aktuellen und bislang größten Werkgruppe "Jack Freak Pictures". Ein Großteil der bis zu 100.000 Pfund teuren Arbeiten ist von Farben und Formen der britischen Flagge dominiert, dazu kommen wie immer viele Medaillen und Orden sowie sakrale Anklänge. Die beiden Endsechziger, die immer im Zwillingslook auftreten, signierten über eine Stunde lang Kataloge und Poster, unter anderem auch für den Berliner Maler Hans Peter Adamski.

Am Abend floss dann der Champagner in Strömen bei der Nuit Rosé hosted by Moet & Chandon in "The Box" am Spreeufer in Tiergarten neben der im Mai eröffneten Strandbar The Beach. Gegrillte Riesengarnelen mit Cherry-Tomaten genossen neben vielen Feierwütigen Manuel Cortez & Tobey Wilson.

Tags zuvor hatte Michael Reagan die Pläne einer Dauerausstellung für seinen Vater Ronald im Berliner Mauermuseum am Checkpoint Charlie im Café Einstein an der Kurfürstenstraße vorgestellt und zuvor mit zwei ihm beigestellten "Soldaten" vor dem Brandenburger Tor posiert. Die Reagan Legacy Foundation hat für das Projekt neben einem Cowboy-Hut unter anderem bereits einen Auszug aus der berühmten Rede Reagans beigesteuert, in der er Gorbatschow aufforderte: "Tear down this wall!" Interessanterweise hatten ihm seine PR-Experten diesen Absatz aus dem Manuskript gestrichen, wie aus dem Exponat hervorgeht, aber der damalige US-Präsident trug sie trotzdem vor. Mit dabei: Michaels Frau Colleen und Alexandra Hildebrandt, Witwe des Gründers des Mauermuseums.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Äh, ja: Im Schweizer Kurort St. Moritz ist es geschehen: Boris und Lilly haben gut abgeschirmt geheiratet

12.06.09 | Die Traum-Hochzeit des Jahres: Die Tennislegende Boris Becker und die Niederländerin Sharlely "Lilly" Kerssenberg gingen am Freitag im schweizerischen Nobelkurort St. Moritz nach einem langwierigen Beziehungs-Auf-und-Ab den Bund der Ehe ein. Die Sonne schien vom Himmel, als die in strahlendem Weiß erschienene Braut im Segantini-Museum zunächst standesamtlich zu "Frau Becker" wurde. Schon zum Polterabend am Tag zuvor hatten sich viele Freunde der "Bald"-Angetrauten und ihre Familien versammelt. Zur Trauung begleiteten jedoch nur enge Freunde und Verwandte das Brautpaar. Darunter Jan Ullrich, Mariella Ahrens + Patrick Graf von Faber-Castell, Estefania Küster, Judith Kamps + Mann Luis Garcia Fanjul, Frauke Ludowig, Stefan Blöcher, Franziska van Almsick + Jürgen B. Harder, Ion Tiriac, Mika Häkkinen, Kaiser Franz Beckenbauer mit seiner Heidi, Charley + Kim Steeb, Vitali Klitschko mit Frau, Tamara Sedmak und natürlich viele Familienmitglieder des Ehepaares wie Beckers Söhne Elias und Noah, Mutter Elvira und Schwester Sabine sowie die Oma der Braut, Esseline Kerssenberg-Bradley.

Zahlreiche Fotografen, Kamerateams und Schaulustige kamen zum Medienspektakel. Becker verkaufte die TV-Rechte an seiner zweiten Hochzeit an den Privatsender RTL. Während viele Neugierige geduldig vor dem Hotel des Prominentenpaares warteten, hatte sich die Fotografenschar schon früh ihre Plätze vor dem ersten wichtigen Schauplatz des Tages gesichert -- von Beginn an argwöhnisch beobachtet von den Sicherheitskräften. Als die Hochzeitsgesellschaft vorfuhr und abgeschirmt die schmale Treppe hinaufging, begann die Jagd auf ein Bild von der Braut. Doch Lilly wurde hinter Regenschirmen versteckt. Da lief noch alles nach Plan.

Doch bei der kirchlichen Zeremonie in der malerischen Bergkapelle "Regina Pacis" dann der Eklat: Wieder ein Pulk von Fotografen und Kamerateams, wieder reichlich Sicherheitskräfte -- sogar Spürhunde wurden eingesetzt. Dabei kam es zu einem Gerangel mit Fotografen. Als das Brautpaar in einem Auto mit verdunkelten Scheiben dann von der Kirche abfahren wollte, blockierten Reporter den Weg. Um an das begehrte Foto zu kommen, schienen die Fotografen sich für nichts zu schade zu sein. Es spielten sich tumultartige Szenen ab. Doch Becker und Lilly konnten in der Limousine passieren, weiter ging es zum abendlichen Fest und Dinner im "Badrutt's Palace"-Hotel mit einer begehbaren Hochzeitstorte und Sängerin Alicia Keys.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Settermin bei den "Kriminalisten" / Model Eva Padberg wirbt für Unicef / Annemarie Eilfeld Stargast bei GZSZ

10.06.09 | Der "Kriminalist" ist eine Krimiserie, die im Freitagabendprogramm des ZDF läuft und in Berlin im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg spielt. Die Rolle des kühlen Hauptkommissars Bruno Schumann im LKA Berlin spielt Christian Berkel. Seine Kollegen Henry Weber und Anne Vogt werden von Frank Giering und Anna Schudt dargestellt. Bei dem erneuten Set-Termin im spartanisch eingerichteten Polizeipräsdium schauten der Hollywood-erfahrene Schauspieler ("Valkyrie") Christian Berkel, die Schauspielerin Maya Bothe und Frank Giering in die Kameras der Fotografen.

Von Kreuzberg nach Mitte, wo Unicef-Botschafterin Eva Padberg am Brandenburger Tor mit vielen anderen Engagierten gegen Kinderarbeit mobil machte.

Am Set von "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" hingegen freuten sich die Darsteller über Gaststar-Besuch von DSDS-Zicke Annemarie Eilfeld, die eine Sängerin in der Nachmittags-Soap mimt. Auch Dschungel-König Ross Antony schaute vorbei und schnappte sich anstatt Anne Menden, Annemarie Eilfeld um sie auf seinen Armen durchs Set zu tragen.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Photocall "ZweiOhrKüken" mit Til Schweiger & Nora Tschirner / 24. Geburtstag von Claire Oelkers

11.06.09 | Nachdem "KeinOhrHasen" 6,3 Millionen Zuschauer ins Kino lockte, war die Fortsetzung vorprogrammiert. Momentan laufen die Dreharbeiten für den Nachfolger "ZweiOhrKüken" in Berlin und Brandenburg, bei dem Til Schweiger bereits im Tiergarten und auf dem Gendarmenmarkt in Frauenkleidern gesichtet wurde. Zum offiziellen Photocall kam der sich auf die Hollywood-Mission begebene Schauspieler nun auch mit seinen Hauptdarstellern vom Dreh ins Ritz-Carlton, um die Werbetrommel für das Eifersuchtsdrama zu rühren. Mit dabei neben Produzent Tom Zickler: Nora Tschirner, Matthias Schweighöfer, Ken Duken, Edita Malovcic, Pegah Ferydoni, Jasmin Gerat, Steffen Wink & Sönke Möhring.

Claire Oelkers von der Band Karpatenhund feierte am Abend dann ihren 24. Geburtstag mit vielen Freunden im ZPYZ-Club in Kreuzberg. Wilson Gonzalez Ochsenknecht, der im Dandy-Look kam, schenkte der süßen Ex-MTV-Moderatorin einen weiß-pinken "Hello Kitty"-Toaster. Zum Anstoßen mit viel Prosecco kamen auch vorbei: Tobias Schenke, Tobey Wilson, Luise Helm, Anja Räder, Axel Schreiber & Laszlo vom "Gesangsverein" Adoro.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Party für die neue Ray Ban Tech-Kollektion mit Clemens Schick, Jana Pallaske, Alexander Scheer & Tobey Wilson

10.06.09 | Biegsame "Carbon Fiber"-Sonnenbrillen sind laut Ray Ban der Trend für den kommenden Sommer. Der Brillenhersteller lud eigens zur Präsentation in das bestens passende Umspannwerk in Berlin an den Prenzlauer Berg. Die Kollektion "Ray Ban Tech" machte dann nebst futuristischen Bedienelementen sowie Hunderten von Knöpfen und Hebeln im Raum einen spannenden Eindruck. Natürlich waren da auch die Promis nicht weit entfernt und kamen zum ausgiebigen Test-Tragen und Posieren vorbei.

Allen voran Alexander Scheer fiel immer wieder etwas neues ein, saß mit Sonnenbrille im Schneidersitz, machte sich an der Technik des Umspannwerkes zu schaffen oder schaute gekonnt leger mit Schulterhalfter in die Kameras. Jana Pallaske, diesmal mit hochgesteckten Haaren, machte mit getragener Sonnenbrille auf der Couch eine gute Figur mit hochgestrecktem Bein. Aber auch Clemens Schick, der momentan viel mit Theaterspielen in ganz Deutschland beschäftigt ist, Tobias Schenke, Tobey Wilson, Florian Lukas, Claire Oelkers sowie die Designer Kilian Kerner & Martina Rau ließen sich das Fest rund um die schicken Accessoires sowie das aus Mini-Burgern und Garnelen bestehen Flying Buffet nicht entgehen.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Die norwegische Band a-ha lauscht dem Konzert der wavigen Briten von Depeche Mode im Olympiastadion

10.06.09 | Zusammentreffen der ungewöhnlichen Art beim Konzert von Depeche Mode im Rahmen der "Tour of the Universe" der Briten im Olympiastadion: Im VIP-Bereich tummelten sich die drei Pop-Musiker von a-ha aus Norwegen, lauschten angeregt mit 60.000 anderen Fans neuen Hits der Wave-Band wie "Wrong" sowie Hits und Klassikern wie "Walking In My Shoes", "Come Back?, "A Question of Lust" oder "I Feel You" und hatten dabei wohl so manchen Aha-Moment.

Nach der gut zweistündigen Show feierten die Skandinavier mit Andrew "Fledge" Fletcher und Martin Gore (mit sportlicher Mütze" sowie Radrennfahrer Erik Zabel im VIP-Bereich noch kräftig bei der Aftershow-Party weiter. Dave Gahan zog es vor, sich im Hotel de Rome bereits zu erholen nach seiner Blasenkrebs-Operation, wegen der einige Tourauftritte abgesagt werden mussten. Für a-ha hieß es am nächsten Tag dann, ihr neues Album "Foot of the Mountain" in Berlin vorzustellen.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Boss Hoss & Frank-Walter Steinmeier machen gegen "rechts" mobil / Kinoprogrammpreis-Verleihung 2009

09.06.09 | Der Bundesverband Musikindustrie unterstützt das Projekt "Starke Stimmen gegen Rechts", bei dem Musikkünstler gegen "rechte" Musik mobil machen. Die Initiative gegen Rechtsextremismus steht in diesem Jahr unter dem Titel "Nazis aus dem Takt bringen". Viva-Gründer und mittlerweile Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Musikindustrie Dieter Gorny brachte es am Vormittag noch mal auf den Punkt: "Die Musikindustrie leistet auch dieses Jahr wieder aktiv Widerstand gegen die Versuche von rechtsextremen Gruppen, Kinder und Jugendliche mit Musik für ihre menschenverachtende Ideologie zu gewinnen". Tatkräftig unterstützt wird das Projekt von den Berliner Country-Rockern Boss Hoss, Sängerin Oceana, Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Ex-Universal-Chef Tim Renner ("Motor FM").

Gefördert werden mit den Geldern aus dem Projekt Bands die sich rechtsextremem Gedankengut aktiv in den Weg stellen und mit ihrer Musik für eine Kultur der Toleranz werben. Auf der Social-Community MySpace, startet schon mal ein Bandwettbewerb zu dem alle Nachwuchskünstler eingeladen sind. Am Ende werden die Gewinner gemeinsam mit Songs prominenter Bands auf einer Schulhof-CD veröffentlicht. Darüber hinaus ist auch ein Konzert geplant.

Am Abend wurde dann zum 11. Mal der Kinoprogrammpreis verliehen. Im Kino International in Mitte traf sich die Industrie, um fernab der großen Multiplex-Häuser Kinos mit innovativer Programmgestaltung und Herzblut zu honorieren. Da Berlin auch bekanntlich die regionale Ecke mit der größten Kinovielfalt ist, wurden die Preisgelder mit einem Gesamtwert von 212.000 Euro (gestiftet vom Medienboard Berlin-Brandenburg) auf 35 Spielstätten verteilt. Für die Betreiber, die sich mit ihrem teils mutigen Programmen immer wieder zwischen Kunst und Kommerz bewegen, sicher eine gute Sache.

Regisseur Tom Tykwer sprach zu den Verwertern seiner Arbeit über die aktuelle Situation der Kinos. Dann hieß es echte Preise anfassen und bestaunen mit Oscar-Gewinner Jochen Alexander Freydank ("Spielzeugland") und Silberne-Bären-Gewinnerin Maren Ade ("Alle Anderen").



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Und ausgewählte Termine für die nächsten Tage (wie immer ohne Gewähr):

17.06. Produzentenfest, Stilwerk, Kantstr. 17
17.06. Premiere "Contact High", Freiluftkino Friedrichshain
17.06. Sommerfest Brandenburg, Landesvertretung Ministergärten
17.06. Victor-Klemperer-Jugendwettbewerb, Dresdner Bank Pariser Platz 6
17.06. Premiere "Gloria von Jaxtberg", Admiralspalast
18.06. EnBW-Sommerfest, Schiffbauerdamm 1
18.06. Sommerfest Medien & Touristik, Vertretung Mecklenburg-Vorpommern
19.06. Vernissage "Michael Hakimi", Temporäre Kunsthalle Schlossplatz
20.06. Party "Junge Helden", Audiolarium Bessemerstr. 2
20.06. Propaganda-Party Spezial, Goya
20.06. "So cool"-Party, Tube Station

@@@@@@@@@@@@@@@@@

Labels: , , , , , , , , , , ,

posted by sk at 6/22/2009 12:14:00 vorm.