Party- und Event-Newsletter von Am Ende des Tages (AEDT) mit dem Rückblick auf die wichtigsten Veranstaltungen der vergangenen und dem Ausblick auf die besten anstehenden Ereignisse rund um das Nachtleben der Berliner Society.


2009-04-19
Premiere Star Trek, Eröffnung "Achtung Berlin"-Festival, Hugh Jackman stellt Wolverine vor, Promi-Pokern mit Sandra Naujoks &amp

Liebe Freunde der abwechslungsreichen Abendunterhaltung,

es gibt wieder 4 neue Galerien aus dem Berliner Gesellschaftsleben zu bewundern unter:

+++ http://www.am-ende-des-tages.de/ +++

Hugh Jackman am Brandenburger Tor / Die Berliner Eisbären feiern ihren Meistertitel

18.04.09 | Der australische Superstar und vom People Magazine gewählte "Sexiest Man Alive" Hugh Jackman ist auf Promo-Tour für seinen neuesten Film "X-Men Origins: Wolverine", bei dem er auch zum ersten Mal als Produzent tätig war. Nach einem Fotoshooting am Brandenburger Tor ging es ins Hotel De Rome zur Pressekonferenz, um sich den Fragen der Journalisten zu stellen. Nicht nur, dass der 41-jährige seinen Stuntman-Schein kürzlich gemacht hat, konnte man da erfahren. Er ist auch ein begnadeter Tänzer und würde sich freuen, mal in einem Musical mit zu machen. Mit seinem Ein-Jahr Deutsch in der Schule ging es über "Danke" und "Bitte" sogar noch bis auf einen ganzen Satz hinaus: "Der Vogel sitzt da drüben auf dem Baum". Wolverine startet am 29.April in den deutschen Kinos und erzählt voller Special Effects die Hintergrundgeschichte des Titel-gebenden X-Men Charakters.

Währendessen feierten die Eisbären ihren Meister-Titel im Eishockey und fuhren nebst Fans durch die Stadt, bis zum Roten Rathaus wo schon der Regierende Klaus Wowereit und 4000 Fans warteten.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Star Trek: Die Enterprise landet am Potsdamer Platz nebst Hunderten Fans am 160 Meter langen Blauen Teppich

16.04.09 | Da schlugen Fanherzen höher: Nach sieben Jahren kehrt die Crew um Captain James T. Kirk und der Enterpise auf die große Leinwand zurück. Am Potsdamer Platz rund um das Cine Star und den 160 Meter langen Blauen Teppich warteten Hunderte, oft verkleidete "Trekkies" auf ihre kultigen Helden. Das neue adrenalinhaltige Abenteuer rund um die junge "Star Trek"-Crew bietet 2 Stunden gute, actionreiche Unterhaltung. Die Filmfiguren sind zwar die gleichen geblieben, doch mit der jungen Darstellerriege um Chris Pine ("Kirk"), Zachary Quinto ("Spock"), Simon Pegg ("Scotty") und Karl Urban ("Pille") legt Regisseur JJ Abrams bewusst Wert darauf, einen Generationswechsel einzuleiten ("The next Generation"). Der Film beschreibt die Anfänge der Enterprise wie das Zusammenfinden des Teams, die Entwicklung von Kirk zum Captain. Aber auch die Nostalgiker werden nicht enttäuscht, denn Ur-Spock Leonard Nimoy ist in einer Gastrolle dabei.

Am 7. Mai startet der Science-Fiction-Kult in den hieisgen Kinos, das Premierenpublikum konnte sich vor Ort auch gleich mit den neusten Videospielen der Filmreihe bekannt machen, Currywurst essen, Rotwein schlürfen oder Molekular-Küche testen. Zur Aftershow-Party ging es in den 12. Stock des Weekend-Clubs am Alex, wo zu speziellen Cocktail-Kreationen mit Tabasco und leuchtend, blauer Farbe im Getränk getanzt werden konnte.

Vor Ort gebeamt hatten sich Otto Waalkes, der sich mit verkleideten Fans am "Vulkanier-Gruß" übte, Cinema Bizarre (zurück von ihrer US-Tour mit Lady GaGa), Ludger Pistor mit Wiebke Frost, Nandini Mitra, Patrice Bouédibéla, Tobey Wilson + Liisa Kessler, Jan Hahn, Jennifer Ulrich + Dennis Gansel, Esther Seibt, Andrea Kempter, Tino Mewes + Jytte-Merle Böhrnsen, Eve Maren Büchner, Luise Helm, Nadine Warmuth & Martin Bachmann, Judith Hoersch mit Christoph Mory, Oliver Kalkofe, Dominic Raacke mit seiner Janine, Cristina do Rego, Matthias Dietrich, Guido Föhrweißer, Daniel Zillmann, Adrian Topol & Katie Pfleghar.

Von den Darstellern kamen Eric Bana, Chris Pine, "Heroes"-Star Zachary Quinto, Simon Pegg (der es als einziger auch zur Party schaffte), John Cho, Karl Urban, JJ Abrams & Zoe Saldana im schulterfreien roten Kleid.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

"Achtung Berlin"-Festival: Applaus für den Kurzfilm "Edgar", zwiespältige Aufnahme des eigentlichen Eröffnungsfilms

15.04.09 | "Ein Hauch von Cannes, zumindest vom Wetter her" schwärmte Festivalleiter Hajo Schäfer zur Eröffnung des 5. Filmwettbewerbs "Achtung Berlin - New Berlin Film Award" im Kino Babylon in Mitte. Eine Woche lang, bis zum 22.04.09, werden über 90 Kurz- und Langfilme mit Schwerpunkt Berlin für den geneigten Filmfan gezeigt. "Der Berliner geht pro Jahr im Durchschnitt 2,8 Mal ins Kino, im Bundesdurchschnitt sind es nur 1,5 Mal", wusste Schäfer. Ob das Festival mit Beiträgen wie einer Dokumentation über den Berliner Techno-Club "Tresor" (subberlin - underground united) oder Spielfilmen über vereinsamte Mitarbeiter des Botanischen Gartens (Distanz) diesen Wert heben kann, wird sich zeigen. Zur Eröffnung punktete schon mal Fabian Busch mit dem Publikumsliebling "Edgar", in dem ein einsamer älterer Herr zu drastischeren Mitteln greift, um an Arbeit zu kommen. Sogar eine Serie ist aus dem 12-Minüter schon geplant, verriet der sympathische Hauptdarsteller Wilfried Dziallas, der mit dem Spruch "andere kriegen einen Oscar -- ich bekam Edgar" die Stimmung im Saal hob.

Leider nur bis zum Anfang des eigentlichen Eröffnungsfilms "Zwischen Heute und Morgen", der nach 84 Minuten Laufzeit beim Festivalpublikum nicht punkten konnte. Pfiffe und Argwohn über die belanglose, pseudo-poetische Liebesgeschichte zwischen Gesine Cukrowski & Peter Lohmeyer veranlassten Regisseur Fred Breinersdorfer, seine Darsteller dann lieber doch nicht zum Schlussbild auf die Bühne zu bringen.

Bei der anschließenden Party im Münzsalon herrschte bei Bier, Wein und Häppchen wieder bessere Laune. Mit Mo Asumang, Susann Uplegger, Alice Dwyer, Tino Mewes & Freundin Jytte-Merle Böhrnsen, Nora Tschirner und "KeinOhrHasen"-Drehbuchautorin Anika Decker, Eva-Maria May, Judith Hörsch, Marian Meder & Freundin Sarah Maricek & Daniel Zillmann.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Promi-Pokern in der Ackerstraße mit Tobey Wilson, Titelverteidigerin Sandra Naujoks & Gewinner Manuel Cortez

14.04.2009 | Tobey Wilson lud Freunde und Poker-Europameisterin Sandra Naujoks zum Promi-Pokern in die Zigarrenlounge von Krohan Bress in der Ackerstraße. Mit an die Karten und ans große Bluffen machten sich Christian Kahrmann, Manuel Cortez, Martin Kesici und Sebastian Deyle.

Die besten Nerven behielt schließlich Cortez, der im Endspiel über Deyle obsiegte. Viel Gewinn mit nach Hause nehmen konnte der neue "Pokerkönig" aber nicht, da die Einsätze bei der Spaßrunde nur 20 bzw. 40 Euro betrugen. Der Gastgeber und die Profi-Spielerin hatten Pech, schieden schon frühzeitig aus. Spaß hatten alle Beteiligten jedoch allemal und auch ein weiteres Treffen in illustrer Runde ist nicht ausgeschlossen.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Und ausgewählte Termine für die nächsten Tage (wie immer ohne Gewähr):

20.04. Premiere "Phantomschmerz", Kino Kulturbrauerei
20.04. Konzert Lionel Richie, o2 World
21.04. Roland-Berger-Preis für Menschenwürde, Konzerthaus Gendarmenmarkt
22.04. Doodle Art Day, Tube Station
23.04. New Faces Award Film, bbc am Alex
23.04. Modenschau, Russische Botschaft
23.04. Eröffnung Ben Sherman Flagship Store, Rosenthaler Str. 31
23.04. Vernissage Moon Suk, Galerie Son, Wallstr. 16
23.04. Smart Home Mixing, Stilwerk, Kantstr. 17
23.04. Eröffnung London Vintage Store, Bleibtreustr. 50
24.04. Deutscher Filmpreis, Palais unterm Funkturm
24.04. Business Lounge zur 3. Europäischen Clubnacht, Palais Kulturbrauerei
25.04. ADC Awards, Hangar 2, Flughafen Tempelhof
25.04. Spy Club, Cookies
26.04. Premiere "17 again", CineStar Sony Center

@@@@@@@@@@@@@@@@@

Labels: , , , , ,

posted by sk at 4/19/2009 11:46:00 nachm.