Party- und Event-Newsletter von Am Ende des Tages (AEDT) mit dem Rückblick auf die wichtigsten Veranstaltungen der vergangenen und dem Ausblick auf die besten anstehenden Ereignisse rund um das Nachtleben der Berliner Society.


2008-07-10
Classic Open Air mit Till Brönner + Annett Louisan, BMW Sailing Cup, Energy in the Park, WM-Schachboxen, Photocall "Mamma Mia", Eröffnung US-Botschaft

Liebe Freunde der gehobenen Abendunterhaltung,

es gibt wieder 11 neue Galerien aus dem Berliner Gesellschaftsleben zu bewundern unter:

+++ http://www.am-ende-des-tages.de/ +++

und zwar:

Kleine Lady ganz groß: Annett Louisan beim Classic Open Air

07.07.08 | Im kleinen Schwarzen und mit schmuckbesetzten Pumps an den Füßen versuchte Annett Louisan die Regenschauer zu vertreiben bei ihrem gefeierten Auftritt beim Classic Open Air am Gendarmenmarkt. Ihre Bemühungen waren zum Glück größtenteils mit Erfolg gekrönt. An ihrer Seite hatte die kleine Dame mit den gefühlvollen Songs ("Das Spiel") Freunde wie Götz Alsmann und im Hintergrund das Filmorchester Babelsberg. Eine echte Berlinerin ist das Gesangsphänomen inzwischen auch: sie hat Hamburg hinter sich gelassen und eine Wohnung in Kreuzberg bezogen -- angeblich auch der Liebe wegen.

An kleinen und großen Fans dabei: Dagmar Frederic + Klaus Lenk, Thomas Quasthoff, Claudius Dreilich mit seiner Managerin Adele Walther, Sharon Brauner, Katherina Mehrling, Andrej Hermlin mit Ehefrau Joyce, Ulla Klingbeil mit Besuch aus Paris von Loïc le Tallec, einem Getreuen von Romy Schneider, Georgia Tornow + Ulrich Meyer sowie Marcia Barrett von Boney M. mit ihrem Gatten Marcus James.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Till Brönner live beim Classic Open Air mit Wowi + Paul Kuhn

07.07.08 | Trotz teilweise strömenden Regens herrschte Superstimmung beim "Classic-Open-Air"-Festival am Sonntagabend vor dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt . Star-Trompeter Till Brönner führte mit seinem Programm "Classic of Jazz" durch den Abend und hatte mit internationalen Künstlern wie Frank McComb, Curtis Stigers, Paul Kuhn, den New York Voices und Thomas Quasthoff die Gunst zwar nicht die ganze Zeit von Petrus, aber der Zuschauer auf seiner Seite.

Eine etwas andere Mischung für ein Konzertprogramm bietete ein Musiker als Moderator. Gerade darin zeigte sich jedoch Brönners Talent. Die Programmgestaltung mit einer Mischung aus Swing, Pop und Soul war stilistisch recht bunt gemischt. Doch dem Trompeter und "Echo"-Gewinner Brönner gelang der Spagat.

Nicht nur von den Künstlern auf der Bühne, sondern auch vom Buffet im VIP-Zelt begeistert zeigten sich unter anderem Alexandra Kamp, Klaus Wowereit mit Freund Jörn Kubicki, Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit seinem luxemburgischen Kollegen Jean Asselborn, Axel Pape & Kerstin Linnartz.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

WM-Schachboxen: Frank Stoldt verliert den Titel gegen den russischen Herausforderer Nikolaj Sazhin

05.07.08 | In höchster Qualität und Dramatik wurde im entscheidenden WM-Kampf, von der "Chess Boxing Organisation", um die Krone im Halbschwergewicht vor begeisterten Zuschauern in "The Station" in Berlin Kreuzberg gezeigt.

Piotr Pukos gewann den ersten Vorkampf im Turnier um die Internationale deutsche Meisterschaft. Der Pole erreichte gegen Sascha Wandkowsky den hart umkämpften Sieg in der 7. Schachrunde durch Zeitüberschreitung. Pukos hat sich so als einer der künftigen Favoriten herausgestellt.

Im 2. Vorkampf des Abends kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem italienischen Schwergewichts-Profiboxer Gianluce "Il Dottore" Sirci und dem englischen Kämpfer Andrew "The Rock" Costello. In aussichtsloser Lage schob Costello zu Ende der 8. Runde Sirci durch die Seile aus dem Ring. Sirci verletzte sich dabei an der Schulter. Dem Ringrichter Holger Prokot blieb nur noch die Disqualifikation für Costello übrig.

Der erst 19 Jahre junge Herausforderer Nikolaj "The Chairman" Sazhin aus Krasnojarsk/Rußland konnte in einem dramatischen Finale schließlich im Hauptkampf nach Mitternacht dem erfahrenen alten Weltmeister Mr. "Anti-Terror" Frank Stoldt sein strategisches Konzept aufzwingen und seine boxerischen Stärken in einen Sieg verwandeln.



http://www.am-ende-des-tages.de/photos/080705-schachboxen/

@@@@@@@@@@@@@@@@@

George McCrae brachte Promis wie Katja Riemann in Stimmung beim BMW-Segel-Cup

05.07.08 | Nach getaner Segelarbeit beim BMW Sailing Cup am Mittag durften die Mitstreiter der Promi-Regatta im Spindler & Klatt den lauen Sommerabend bei einem maritimen Barbecue ausklingen lassen. Als Mr. "Rock Your Baby" George McCrae -- auferstanden aus dem Disco-Anfangstagen -- richtig los legte, hielt es kaum jemand mehr auf den Sitzen auf der Terrasse: Suzanne von Borsody etwa schnappte sich erst eine Kamera und schoss ein paar Erinnerungsfotos, schmiegte sich dann nacheinander innig an Dorkas Kiefer und Katja Riemann, die im sexy, tief blicken lassenden kleinen Schwarzen auftrat und sich auch mit Minu Fischer-Barati bestens verstand.

Die schöne Frau von Joschka hatte mit ihrem Gatten, Ursula Karven + Sohn Christopher, Mariella und Patrick von Faber-Castell, Tina Ruland, Joachim Krol, Axel Pape sowie Dieter Landuris mit Frau Natascha das Clubrestaurant an der Spree nach einer Bootstour übers Wasser geentert.

Alexandra Kamp + Freund Michael von Hassel, Uwe + Natascha Ochsenknecht mit Tochter Cheyenne, Anja Kruse + Nobert Blecha, Gottfried + Barbara John, Timothy Peach + Nicola Tiggeler, Hannes Jaenicke + Tina Bordihn, Dorkas + Vinzenz Kiefer, Tyron Ricketts, Gerit Kling + Stefan Henning, Wolfgang-Maria Bauer, Axel + Judith Milberg, Thure Riefenstein mit seiner Patrizia sowie Hans-Reiner + Katerina Schröder waren schon zur vorherigen Eröffnung einer Ausstellung mit Bildern aus dem (von dem Münchner Autobauer gestellten und mit Fahrzeugen unterfütterten) Alltag von Promis erschienen, die derzeit übers Internet für einen guten Zweck versteigert werden.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Um die Wette segelten beim BMW Sailing Cup Wannsee-Fischerin Minu & Alexandra Kamp + Michael von Hassel

05.07.08 | Eine Seefahrt, die macht lustig: Selbst Ex-Außenminister Joschka Fischer grummelte mal nicht beim Anblick der Fotografen beim BMW Sailing Cup am Wannsee, nachdem sich auch die Sonne hervor kämpfte. An der Promi-Regatta selbst wollte der Altgrüne war nicht mitmachen, durfte sich aber am 2. Platz seiner Frau Minu Barati-Fischer und Mitstreiter Wolfgang Maria Bauer erfreuen.

Der Einladung von BMW-Berlin-Chef Hans-Reiner Schröder + Gattin Katerina zum Segeln folgten mit einem Lächeln auf dem Lippen angesichts der sich aus den Wolken hervorwagenden Sonne: Alexandra Kamp mit ihrem Münchner Freund Michael von Hassel, Mariella + Patrick Graf von Faber-Castell mit den Töchtern Lucia und Isabella, Ursula Karven mit Sohn Christopher, Anna Loos + Jan-Josef Liefers ohne ihren Nachwuchs, Uwe + Natascha Ochsenknecht mit Tochter Cheyenne, Jürgen Hingsen + Ehefrau Francesca Elstermeier, Anja Kruse + Norbert Blecha, Gottfried + Barbara John, Janine White + Axel Pape.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Knallend heiße Sonne und luftige Bikinis beim Festival "Energy in the Park" mit 35.000 Fans

03.07.08 | Ununterbrochen Sonnenschein beim "Energy in the Park"-Festival 2008 und Tausende Gäste feierten ihre Stars. Die Stimmung unter den 35.000 Besuchern war heiß, passend zum Wetter.

Das für Samstag angekündigte "mehr wolkig als heiter" entpuppte sich als fast durchgehender Sonnenschein, und zahlreiche Besucher stürzten sich zur Erfrischung in den Wannsee. Mit den Füßen im kühlen Wasser und Musik auf den Ohren ließ sich der Sommertag bestens aushalten. Auch die Künstler genossen die Stimmung im Strandbad, kühlten sich jedoch nach ihren Auftritten eher mit Getränken ab, anstatt mit einem Bad. Beim Abschlussfeuerwerk war noch einmal Gänsehautfeeling angesagt.

Für Musik sorgten American-Idol-Newcomer Jordin Sparks, Jerx, Movimiento, Aloha From Hell, The Script, M.Pokora, Madcon, Alexander Marcus, The Rasmus oder Sunrise Avenue. Unter den Gästen auch GZSZ-Darsteller Pete Dwojak.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Neue Medien seit 1988: "Art + Com" wird 20

04.07.08 | Die Berliner Multimedia-Schmiede "Art+Com" lud Freunde und Geschäftspartner auf das Dach des E-Werks für die Feier der 20-jährigen Gründung des Unternehmens. Das Essen war vom Feinsten: Saibling mit gestampften Kartoffeln und Spinat-Gnocchi vom Borchardt serviert warteten auf die hungrigen Mäuler. Ups: Insgesamt standen fast 500 Leute auf der Gästeliste, gleichzeitig durften sich aufgrund baurechtlicher Vorgaben aber nur etwa die Hälfte in der "Sky-Lounge" aufhalten.

Vor genau 20 Jahren haben Gestalter, Wissenschaftler, Künstler und IT-Spezialisten den damals noch "Verein für rechnergestütztes Darstellen und Gestalten" in Berlin gegründet.

Am Anfang stand die Vision, das neue Medium Computer und seine Anwendungsmöglichkeiten zu erforschen. Damit ist ART+COM seit den Kindertagen der multimedialen Kommunikation einer der Pioniere und zentralen Impulsgeber aus dem deutschsprachigen Raum für Mediengestaltung, -technologie, -kunst und -forschung.

Wegweisende Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte waren unter anderem der "Zerseher" (1992), der die damals neue Interaktivität von Medien herausstellte, der "Bodymover" (2000) als ganzheitliches interaktives Raumerlebnis, oder der "Zahlentisch" (2004), eine der weltweit ersten Multitouch-Installationen in Großformat. Aktuell führt die "Kinetische Skulptur" (2008) im neuen BMW Museum die Definition "Neue Medien" in eine weitere Dimension: Aus dem Zusammenspiel aus mechanischen und elektronischen Komponenten entsteht ein poetisch-emotionales Kunstwerk.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Eröffnung der neuen US-Botschaft mit Politgrößen / Amerikafest am Brandenburger Tor

04.07.08 | Fürsorglich teilten Ex-Präsident George Herbert Bush und Angela Merkel einen schwarzen Regenschirm bei der Eröffnung der amerikanischen Botschaft am Pariser Platz. Das Wetter meinte es mit den Festrednern und 4500 geladenen Gästen nicht allzu gut. Bush sprach von harten Zeiten der historischen Prüfung und zählte die wichtigsten Momente auf: Berlin-Blockade, Mauerbau, Wiedervereinigung. Nun werde "eins der letzten Teile eines historischen Puzzles an seinen Platz gelegt", schwärmte der 84-Jährige. Merkel dankt im Gegenzug den USA dafür, dass sie Berlin nie aufgaben.

Häppchen von McDonalds und ein großes Feuerwerk am Abend liessen sich unter den geladenen Gästen nicht entgehen: Joschka Fischer, Minu Barati Fischer, Frank-Walter Steinmeier, Rudolf Scharping, Otto Schily und Wolfgang Tiefensee.

Beim Amerikafest am nächsten Tag dann Sonnenschein und Künstler wie Oscar Loya oder Jocelyn B.Smith am Brandenburger Tor. Doch für viele die große Enttäuschung: der Rundumblick aus dem gläsernen "State Room", von dem man die Reichstagskuppel und den Potsdamer Platz sieht, bleibt vorerst den "Amerikanern" vorbehalten, Führungen durch die neu-eröffnete Botschaft gibt es nicht.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

In einem Bürohaus Unter den Linden eröffnet Madame Tussauds ihr achtes Wachsfigurenkabinett

03.07.08 | Einen Überblick über die deutsche Geschichte will die achte Niederlassung von Madame Tussauds geben, die am Samstag in einem Bürohaus Unter den Linden ihre Pforten fürs breite Publikum öffnet. Dass neben Angela Merkel und Albert Einstein dann auch Adolf Hitler lebensecht dargestellt wird, finden die einen geschmacklos und überflüssig, für die anderen gehört es nun mal zur deutschen Geschichte. Ein Ex-Polizist "köpfte" den "Führer" gleich am Eröffnungstag, die Figur soll aber wieder hergerichtet werden. Fotos von und vor allem mit dem Diktator dürfen jedenfalls nicht gemacht werden. Das erläutert ein Aushang der es verbietet, Adolf Hitler als einzige der 75 Wachsfiguren zu berühren oder abzulichten.

Der Dalai Lama, Papst Benedikt XVI, Elvis, Michail Gorbatschow, die Beatles, Michael Jackson, Marlene Dietrich, George Clooney, Nicole Kidman, Angelina Jolie, Brad Pitt, Johnny Depp, Justin Timberlake, Madonna, Franz Beckenbauer, Sophie Scholl, Boris Becker, Günther Jauch, Thomas Gottschalk, Michael "Bully" Herbig und Henry Maske dagegen können auch ohne Skandal angeschaut werden.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Pierce Brosnan und Meryl Streep machen Sightseeing und Promo für "Mamma Mia - der Film" in Berlin

03.07.08 | Sichtlich gut gehen ließen es sich die Hollywoodstars der Musical-Verfilmung "Mamma Mia" in Berlin. Pierce Brosnan dinierte im Grill Royal mit seiner Frau; Meryl Streep war fasziniert vom Pergamonmuseum, versteckte sich aber unter einem riesigen, schwarzen Hut vor Fans und Fotografen. Jungdarstellerin Amanda Seyfried vergnügte sich derweil offenherziger mit einem Freund. Da kann man dann fast vergessen, dass man ja auch arbeiten muss, zum Promotermin mit Photocall und Pressekonferenz im Adlon kamen trotzdem alle Darsteller und Regisseurin Phyllida Lloyd pünktlich. Am Abend ging es für sie weiter nach Schweden.

Eine Mutter, eine Tochter, drei mögliche Väter und eine unvergessliche Hochzeit bietet der mit Abba-Hits versehene Film Mamma Mia. Die Songs der vielleicht besten Popband aller Zeiten haben das gleichnamige Musical zu einem weltweiten Erfolg gemacht. 30 Millionen Menschen erlebten bislang die auch in Berlin zu erlebende Musik-Show, die nun ihren Weg in die Kinos findet. Ein musikalisches Filmereignis, das nicht zuletzt mit ABBA-Klängen von Müttern und Töchtern erzählt und dabei von vergangenen Romanzen und neuer Liebe schwärmt. Um Hochzeit zu feiern, alte Freunde zu entdecken und neue Familien zu gründen, hat sich ein beeindruckendes Ensemble mit Stars wie Pierce Brosnan, Colin Firth und Julie Walters auf einer idyllischen Mittelmeerinsel versammelt -- angeführt von Oscarpreisträgerin Meryl Streep.

Hits wie "Dancing Queen", "SOS.", "Money, Money, Money" oder "Take a Chance on Me" gesungen von Meryl Streep und Pierce Brosnan begleiten die Story mit den Rhythmen der größten Hits der schwedischen Band.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Hemd aus und den nackten Oberkörper gezeigt, lautete das Motto bei den CSD-Partys GMF-Tower und Propaganda

28.06.08 | Selbst die Barkeeper schenkten die Drinks ohne Leibchen mit entblößter Brust und Bizeps ein bei der Party "GMF-Tower" im Weekend nach dem Ende des bunten Umzugs zum Christopher Street Day und der Abschlusskundgebung an der Siegessäule. Kein Wunder, denn im 12. Stock des Haus des Reisens war es mehr als schwülwarm, als Tom Novy gegen 2 mit dem Auflegen anfing. Zuvor hatten "The Alpine" im 15. Stock ein kleines Live-Konzert gegeben, bevor dort Gloria Viagra und Co. das Zepter übernahmen. Wer sich abkühlen wollte, suchte auf der Dachterrasse noch einen Blick mit Aussicht zu ergattern.

Im Goya zelebrierte derweil Super Zandy ihren Disco-House bei der Propaganda-Party mit dem Segen eines extra für den 30. CSD angereisten Papstes. Dazu gab es diverse weiße und schwarze Vortänzer zu bewundern, darunter auch das skandinavische Porno-Duo "Dreamboys" Johan und Volny. Hübsche Accessoires an so manchem Outfit gab es auch zu bewundern wie etwa einen Bauhelm im Discokugel-Look.



@@@@@@@@@@@@@@@@@

Und ausgewählte Termine für die nächsten Tage (wie immer ohne Gewehr):

10.07. Albert Speer als "Kopf der Zeit" bei EnBW, Schiffbauerdamm 1
10.07. Vernissage "Pure - Photography", Vonderbank-Galerie, UdL 40
10.07. Boss-Hoss-Party, Roadrunner's Club
11.07. Esmod Graduate Fashion Show, Arena
11.07. "I love Paris"-Party, Spindler & Klatt
12.07. Modenschau Lette-Verein, Engelbrot, Alt-Moabit 48
12.07. Pacha-Party, Felix
12.07. Propaganda-Party, Goya
16.07. Vernissage f.rau, Brunnenstr. 29
16.07. Friday13th Garden Party, Kronprinzenpalais

@@@@@@@@@@@@@@@@@

Labels: , , , , , , ,

posted by sk at 7/10/2008 02:24:00 nachm.